Selbsthilfe-Blog

Therapie und Coaching mit Herz, Hand und Verstand. Es gibt nicht die eine Therapiemethode. Vielmehr kommt es auf jeden einzelnen an. Und wie so oft, kommt es auch hier auf die richtige Kombination an.


Warum wir fühlen - wie wir fühlen

Wenn wir negativ denken, dann fühlen wir uns schlecht. Dies zeigt die moderne Hirnforschung auf. Doch wenn wir ihre Erkenntnisse berücksichtigen, genügen manchmal genügen schon kleine Übungen, um unsere Gedanken nachhaltig positiv zu verändern.


Wie Ihnen Positives Denken helfen kann

Positive Sätze und Gedanken - sogenannte Affirmationen oder Autosuggestionen - sind hilfreich. Lesen Sie hier, was sich hinter diesen Begriffen verbirgt und mit welchen Methoden sich diese kombinieren lassen.


XProzess - Ärger und Nervosität begegnen

Der XProzess kann helfen, negative Gefühle und Grübeleien zu unterbrechen. Mit entsprechenden Affirmationen kann er gezielt bei Angst eingesetzt werden. In diesem Artikel greife ich als Beispiel eine anstehende Prüfung auf.